Monatsarchive: November 2015

Abweichung vom Standard im Einzelfall erlaubt

Die Klägerin befand sich im Jahre 2009 in gynäkologischer Behandlung wegen Beschwerden im Unterbauch. Als schließlich eine Zyste (lt. Operationsbericht vom 11.8.2009 ausgedehnter Ovarialtumor) festgestellt wurde, suchte sie das Krankenhaus der Beklagten zum Zwecke der operativen Entfernung auf. Postoperativ verschlechterte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

GKV hat die Kosten für eine Cannabis-Schmerztherapie vorläufig zu tragen

Das LSG Niedersachsen-Bremen hat im Rahmen eines Eilverfahrens entschieden, dass eine gesetzliche Krankenkasse im Einzelfall die Kosten für Cannabis-Extrakt-Tropfen zur Behandlung einer schwersten chronischen Schmerzerkrankung (und unter dem Vorbehalt der Rückforderung im Fall des Obsiegens der Krankenkasse im Hauptsacheverfahren) vorläufig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Osteopathieverbot für Physiotherapeuten

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat mit Urteil vom 08.09.2015 (Az. – 1-20 U 236/13 -) festgestellt, dass es Physiotherapeuten untersagt ist, berufs- oder gewerbsmäßig die Ausübung der Osteopathie anzukündigen und/oder die Osteopathie auszuüben, sofern keine ärztliche Approbation oder eine Zulassung nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Anforderung und Einwilligung der Eltern bei risikoreichen Eingriffen

Das OLG Hamm hat mit Urteil vom 29.09.2015 (Az. – 26 U 1/15 -) festgestellt, dass ein ärztlicher Heileingriff bei einem minderjährigen Kind grundsätzlich der Zustimmung beider sorgeberechtigter Eltern bedarf. Sofern nur ein Elternteil mit dem Kind beim Arzt erscheint, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familienrecht, Medizinrecht | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Haftung für zu spät erkannte Hirnhautentzündung

Das OLG Oldenburg hat mit Urteil vom 28.10.2015 (Az. – 5 U 156/13 -) ein Krankenhaus wegen einer zu spät erkannten Hirnhautentzündung zu Schmerzensgeld und Schadenersatz verurteilt. Der seinerzeit fünf Jahre alte Junge wurde am Nachmittag des 12. Mai 2011 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar