Schlagwort-Archive: ärztliche Aufklärungspflicht

Schmerzensgeld nach mangelhafter Sicherungsaufklärung und Befunderhebungsfehler 

Auch im Rahmen einer Sicherungsaufklärung kann es geboten sein, dass der Arzt, der sich für eine Verlaufskontrolle des Befundes entscheidet, den Patienten auf die Alternative einer aus medizinischer Sicht ebenfalls in Betracht kommenden sofortigen interventionellen Abklärung hinweist, falls beide Vorgehensweisen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bandscheiben-OP, 20.000 € Schmerzensgeld

Ein Patient kann von einem Krankenhaus 20.000 Euro Schmerzensgeld verlangen, nachdem er im Krankenhaus ohne ausreichende Aufklärung und ohne ausreichende Indikation nach der neueren Methode des Bandscheibenersatzes operiert wurde. Das beklagte Krankenhaus hafte bereits deswegen, weil eine ausreichende Aufklärung des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Berliner Schönheitschirurg rechtskräftig verurteilt

Mit Beschluss vom 10. März 2014 Az 5 StR 51/14  hat das Landgericht Berlin den Angeklagten wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt und ihm für die Dauer von vier Jahren verboten, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Verletzung der Aufklärungspflicht

Das OLG München stellt zur Aufklärungspflicht in seinem Urteil vom 17.03.2011 fest, dass sich die ärztliche Aufklärungspflicht auch und insbesondere darauf bezieht, welches Ziel die Operation hat und welches Resultat durch die Operation herbeigeführt werden kann und soll. Vorliegend wäre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar