Schlagwort-Archive: Beweislastumkehr

Beweislastumkehr bei Hausnotruf

Der Bundesgerichtshof hat am 11.05.2017 entschieden, dass der Kunde bei Verkennung der Situation beim Notruftelefon nicht nachweisen muss, dass bei einer Meldung der Hausrufnotruf hätte agieren müssen. Dies ist Teil der Verpflichtung aus dem Vertrag. Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Diagnose- und Befunderhebungsfehler

Mit Urteil vom 07.06.2011 (Az.: VI ZR 87/10) hat der BGH sich mit einem bedeutsamen Unterfall des Behandlungsfehlers beschäftigt. Der Patient wurde eingeliefert mit der Diagnose eines psychogenen Stupors, erst später wurde die Diagnose „embolischer Thalamusinfarkt“ gestellt. Der BGH führte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizinrecht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar